Erster E-Health-Konnektor für die Telematikinfrastruktur zugelassen

Es geht weiter mit der Digitalisierung im Gesundheitswesen: Der erste E-Health-Konnektor ist von der gematik für den bundesweiten Einsatz in der Telematikinfrastruktur (TI) zugelassen worden.

Dabei ist die Umstellung recht einfach, denn der bisherige Konnektor wird zum E-Health-Konnektor upgedatet, ohne dass Hardware ausgetauscht werden muss.

Die gematik teilte entsprechend mit, dass der Rollout starten kann. Die Lösung der CompuGroup Medical (CGM) ist natürlich durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifiziert worden. Lösungen anderer Hersteller werden in Kürze folgen.

Der Konnektor ermöglicht den Online-Abgleich der Versichertenstammdaten, die Anlage eines Notfalldatensatzes und den E-Medikationsplan. Auch die Kommunikationsplattform Kommunikation im Medizinwesen (KIM) kann starten und den sicheren Austausch sensibler Informationen erleichtern.

Auch Apotheken sollen bis Ende September 2020 an die TI angeschlossen sein.

Teilen auf: