IMS Health: Entwicklung des deutschen Pharmamarktes im März und im ersten Quartal 2016

imshealth 1Quartal2016

Im ersten Quartal 2016 wachsen Wert und Menge von rezeptfreien Arznei- und Gesundheitsmitteln über den Apothekenversandhandel zweistellig (+12 %/+10 %). Die führende Kategorie Arzneimittel legt um 10 % nach Wert und 9 % nach Menge zu. Bei den Kategorien Gesundheitsmittel, Kosmetik/Körperpflege und Medizinprodukte fällt der Zuwachs noch höher aus. Im Bereich Ernährung (z. B. Schlankheitsmittel ) ist der Umsatz rückläufig

Im ersten Quartal wachsen die absatzstärksten fünf Gruppen der Arznei- und Gesundheitsmittel über den Versandhandel im mittleren einstelligen bis niedrig zweistelligen Bereich. Die stärkste Nachfrage erfahren Präparate für den Verdauungstrakt (+13 %) sowie Vitamine/Mineralstoffe/Nahrungsergänzungsmittel (+15 %). Gleichzeitig sinkt der Absatz dieser fünf Produktgruppen in den Vor-Ort-Apotheken um bis zu 11 % (z. B. Husten/ Erkältungsmittel).

Lesen Sie den gesamten Marketbericht für das 1. Quartal 2016 bei IMS Health.

Genderhinweis
Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir in unseren Inhalten bei Personenbezeichnungen und personenbezogenen Hauptwörtern überwiegend die männliche Form. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Geschlechter. Die verkürzte Sprachform hat nur redaktionelle Gründe und beinhaltet keine Wertung.

Teilen auf: