IQVIA präsentiert Whitepaper “e-Pharmacy and the New Consumer”

Bis 2023 werden die weltweiten Einzelhandelsumsätze im E-Commerce laut IQVIA voraussichtlich über 6,5 Billionen US-Dollar erreichen, also 22 Prozent der weltweiten Umsätze im Einzelhandel. Für OTC- und Verbraucherprodukte hat sich COVID-19 als Wachstumsbeschleuniger erwiesen.

Mit der zunehmenden Digitalisierung verlagert sich auch das Thema Gesundheit verstärkt in den digitalen Bereich. Schon vor der weltweiten Verbreitung von COVID-19 informierten sich laut IQVIA über 67 Prozent der Menschen online über Gesundheit. Seit Ausbruch der Pandemie nimmt die Online-Selbstinformation, Telemedizin und die Online-Beratung von Apothekern zu. Eine Transformation, die Jahre dauern sollte, hat in weniger als 9 Monaten stattgefunden.

IQVIA sieht den Fokus auf E-Commerce und E-Pharmazie als eine der wichtigsten digitalen Prioritäten für Unternehmen im Gesundheitsbereich. Besonders die e-Pharmazie-Landschaft sei nach wie vor fragmentiert, so dass Wachstum in den Schlüsselmärkten wahrscheinlich ungleichmäßig und mit vielen Herausforderungen verbunden sein wird. Wichtig sei ein tiefgehendes Verständnis des Verbraucher- und Käuferverhaltens, der Datenanalyse, der regulatorischen Änderungen und der Gestaltung einer geeigneten Organisationsstruktur.

Das Whitepaper „e-Pharmacy and the New Consumer” steht als Download auf der Webseite von IQVIA bereit.

Genderhinweis
Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir in unseren Inhalten bei Personenbezeichnungen und personenbezogenen Hauptwörtern überwiegend die männliche Form. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Geschlechter. Die verkürzte Sprachform hat nur redaktionelle Gründe und beinhaltet keine Wertung.

Teilen auf: