BVDVA/YouGov-Online-Monitor Versandapotheken/E-Rezept

YouGov

 

 

Berlin – 31. Mai 2016 | Der Bundesverband Deutscher Versandapotheken und YouGov Deutschland legen die Ergebnisse einer im Mai durchgeführten repräsentativen Umfrage zu den Themen Arzneimittelversandhandel und elektronisches Rezept vor. Die Ergebnisse halten einige Überraschungen bereit.


Insgesamt wurden 1011 Bundesbürger repräsentativ befragt. Die Fragen bezogen sich zum einen auf das Einkaufverhalten der Befragten in Bezug auf Versandapotheken. Viele Menschen bestellen regelmäßig Arzneimittel online. Bei jüngeren ist die Tendenz stärker ausgeprägt. Den BVDVA interessiert besonders das Wissen um und die Einstellung zum elektronischen Rezept und seinen Möglichkeiten. 
„Die Zahlen stimmen uns optimistisch“, sagt der BVDVA-Vorsitzende Christian Buse. „Bei den 35-44jährigen kauft die Hälfte bereits regelmäßig in einer Versandapotheke ein. Dieser Trend wird sich weiter fortsetzen, davon sind wir überzeugt“, so Buse. Bei den Antworten auf die Fragen zum elektronischen Rezept hat sich ergeben, dass 71% der Befragten unsicher sind, ob das elektronische Rezept in Deutschland bereits eingeführt wurde und angewendet wird. „Diese Zahl hat uns am meisten überrascht. Hier erkennen wir sowohl für unsere Branche aber auch insgesamt für Digitalisierungsthemen einen enormen Aufklärungsbedarf“, führt Buse weiter aus. 
Für den BVDVA überwiegen klar die Chancen bei einer raschen Einführung des elektronischen Rezepts: Ein Drittel der Befragten wünschen sich, dass das Einreichen von Rezepten einfacher werden solle. Hier bestehe also echter Handlungsbedarf betont man beim BVDVA.

  • Lesen Sie die Ergebnisse der Umfrage von BVDVA und YouGov hier.


Über den BVDVA

Der Bundesverband Deutscher Versandapotheken (BVDVA) ist seit 2004 Interessenvertreter und Dienstleister der zugelassenen deutschen Versandapotheken und schützt deren beruflichen, wirtschaftlichen und politischen Interessen. Der BVDVA arbeitet auf Landes- und Bundesebene und engagiert sich für die Sicherstellung einer hohen Qualität der pharmazeutischen Versorgung im Arzneimittelversandhandel, wobei die bestmögliche pharmazeutische Beratung und Betreuung der Patienten im Fokus steht.

Teilen auf:
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen