#bvdva16: Zweiter Kongresstag mit apotal, GFK und Vitaphone

Berlin, 2. Juni 2016 | Der 2. Tag des BVDVA-Kongresses in Berlin dreht sich um Regulierungsthemen, hier mit Schwerpunkt Antikorruption im Gesundheitswesen. Außerdem um die Frage, wie die Kunden am besten in die Märkte kommen. Der jährlich stattfindende Kongress beschäftigt sich übergreifend mit den Trends der Branche: E-Health, Wettbewerb, E-Commerce, Innovationen und Marketing.


Während gestern in erster Linie Innovationsthemen zwischen Referenten und Teilnehmern des 9. BVDVA-Kongresses diskutiert wurden, liegt der Schwerpunkt heute auf spezifischen Branchen- und Marktthemen. 

Die aktuellen Entwicklungen im Wirtschafts- und Korruptionsstrafrecht wird Dr. André Große Vorholt von der Luther RechtsanwaltsgesellschaftGrosse Vorholt aus München beleuchten. Seine Stichworte: Befund - Marktreaktionen - typische Risikobereiche. Dr. Große Vorholt wird neben seinem Hauptvortrag am Vormittag im Plenum auch noch einen vertiefenden Workshop zu dem Thema am Nachmittag anbieten.  Björn Kaspring, Geschäftsführer von Interactive Media in Düsseldorf und Dr. Gerrit Kahl vom Forschungszentrum für künstliche Intelligenz (DFKI) in Saarbrücken beschäftigen sich in ihrem Workshop mit Multiscreen Marketing für Versandapotheken - Die richtige Orchestrierung der digitalen Werbekanäle und wie Interaktive Displays Kunden überzeugen und nachhaltig in den Verkaufsprozess einbinden. 

Marketing-Chef Joachim Dadaniak vom BVDVA-Mitglied apotal in Bad Rothenfelde bietet einen Workshop unter dem Titel „Sei anders! Weißer Kittel oder bunter Hund?“ Fabrizio Pennella wird in diesem Workshop zudem auf Optimierungspotenziale im Verkaufsprozess eingehen. Am frühen Nachmittag starten Benedikt Becker von Apozin und Norbert Niedworok, CEO von Vitaphone als Brückenbauer für mobile Lösungen, um via Omni-Channel-Marketing die richtige Verbindung zum Patienten/Kunden aufzubauen. Dabei spielt die Telemedizin als Möglichkeit, die Versorgungsqualität von Patienten entschieden zu verbessern, eine zentrale Rolle. 

Walter Pechmann von der GFK in Nürnberg und Fabian Kaske aus München diskutieren parallel in ihrem Workshop über das Kaufverhalten im OTC-Markt und die Customer Journey in der Versandapotheke. 

Den Abschlussvortrag vor dem gesamten Plenum hält dann am Nachmittag Prof. Dr. Gerrit Heinemann von der Hochschule Niederrhein. Er leitet dort das eWeb-Research- Center und spricht beim BVDVA-Kongress über die Zukunft des Handels und den Handel in der Zukunft. Gegen 15 Uhr ist das Ende von #bvdva16 geplant.  Der 10. BVDVA-Kongress wird am 1./2. Juni 2017 in Berlin stattfinden. 

bvdva17

 

 

 

 

 

 

 

Teilen auf:
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen