Der 8. BVDVA Kongress geht in die zweite Runde

Berlin, 12. Juni 2015 – Der 8. BVDVA-Kongress geht in die zweite Runde. Seit gestern präsentiert sich im Sheraton Berlin der Arzneimittelversandhandel unter dem Motto: „Strukturiert, sortiert und Patienten-orientiert“. Der jährlich stattfindende Kongress beschäftigt sich mit den Trends der Branche: E-Health, Wettbewerb, E-Commerce und Innovationen. Zentral heute: Versandapotheken als Innovationsmotoren im Gesundheitswesen

Bereits am gestrigen Donnerstag wurde durch zahlreiche Vorträge und eine Diskussionsrunde die Zentralität des E-Health Gesetzes für die Versandapothekenbranche etabliert. Dass dieses Anliegen auch die Politik erreicht hat bekräftigt auch Dirk Heidenblut, MdB (SPD), in einem Statement zum Kongress:

„Mein Hauptanliegen ist der schnelle Aufbau der Telematikinfrastruktur (TI) als die einzige und sichere Datenautobahn im Gesundheitswesen. Der Patient soll die Hoheit über seine Daten haben und unmittelbar von der digitalen Vernetzung profitieren, zum Beispiel durch die Erhöhung der Arzneimitteltherapiesicherheit mithilfe des Medikationsplans. Dieser muss in absehbarer Zeit auch digital verfügbar sein und Teil einer elektronischen Patientenakte werden.“

Zentrales Thema auf dem zweiten Kongresstag diesen Freitag ist die Rolle der Versandapotheken als Innovationsmotoren im Gesundheitswesen. Unter diesem Thema treffen in einer Diskussionsrunde u.a. Hartmut Deiwick, Geschäftsführer von APONEO, und Prof. Dr. Christian Franken, seines Zeichens Chef-Apotheker bei DocMorris, zusammen. APONEO hat es geschafft, Problemstellungen der gegenwärtigen Gesetzeslage in Kooperation mit DHL so zu lösen, dass eine sichere und zuverlässige „Same-Day Delivery“ gewährleistet werden kann. Der Service, der bisher aufgrund des Zwangs zu Papierrezepten nur in Berlin angeboten wird, könnte durch gesetzliche Änderungen des E-Health Gesetz auch Bundesweit Anwendung finden.



Prof. Dr. Franken wird wiederum den „Live-Berater“ von DocMorris vorstellen. Die webbasierte Live-Beratung durch die DocMorris-Apotheker und PTA ergänzt die etablierten Beratungsformen per Telefon oder E-Mail. Die Verbindung von modernster Technologie der Deutschen Telekom mit der pharmazeutischen Kompetenz der Versandapotheke DocMorris bietet Kunden einen echten Mehrwert. „Wir können unseren Apothekenkunden bei ihren persönlichen Fragen rund um die Gesundheit eine audiovisuelle pharmazeutische Beratung anbieten, die in unserer Branche einmalig ist. Der neue Service erlaubt dabei die Live-Interaktion zwischen Patient und Apotheker. Wir beraten fachlich fundiert, diskret sowie wann und wo es unsere Kunden wünschen“, sagt Prof. Dr. Christian Franken, Vorstand Pharmazie bei DocMorris. DocMorris und die Deutsche Telekom leisten mit diesem Beratungsservice auch einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Versorgung in strukturschwachen Regionen und unterstützen auf einfache Weise immobile Menschen oder Patienten mit einer Polymedikation, deren Beratungsbedarf besonders hoch ist. Die Apotheker und PTAs beraten die Kunden zu allen Fragen im Rahmen der patientenindividuellen Arzneimitteltherapie. Die sichere Ende-zu-Ende-Verschlüsselung des Live Beraters garantiert Kunden, dass die Gespräche mit dem pharmazeutischen Fachpersonal vertraulich und geheim bleiben. Unterstützend und parallel zur persönlichen Beratung sind auch Filme und Grafiken verfügbar, im ersten Schritt für verbreitete Krankheiten wie Diabetes oder Asthma/COPD.

Letztlich möchten wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Teilnehmern, Referenten, Gästen und Helfern bedanken, die den 8. BVDVA-Kongress zu einer rundum gelungenen Leitveranstaltung für die Branche gemacht haben.

Wir freuen uns, Sie nächstes Jahr Anfang Juni wieder begrüßen zu dürfen.

Das vollständige und aktuelle Programm finden Sie unter diesem Link:http://bit.ly/BVDVA_Kongress15_Programm

Berichtende Pressevertreter nehmen kostenfrei am Kongress teil.

Über den BVDVA

Der Bundesverband Deutscher Versandapotheken (BVDVA) ist seit 2004 Interessenvertreter und Dienstleister der zugelassenen deutschen Versandapotheken und schützt deren beruflichen, wirtschaftlichen und politischen Interessen. Der BVDVA arbeitet auf Landes- und Bundesebene und engagiert sich für die Sicherstellung einer hohen Qualität der pharmazeutischen Versorgung im Arzneimittelversandhandel, wobei die bestmögliche pharmazeutische Beratung und Betreuung der Patienten im Fokus steht.

Rückfragen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.bvdva.de/aktuelles

Teilen auf:
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen