Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Analysen weiter. Weitere Informationen

Arzneimittelversandhandel: Qualität, Sicherheit, Kompetenz

Seit 2004 ist der Arzneimittel-Versandhandel aus Deutschland nicht mehr wegzudenken. Einer BitKom-Studie aus dem Jahr 2012 zufolge haben rund 16 Millionen Kunden ihre Arzneimittel in einer Versandapotheke bestellt; ein Jahr zuvor waren es nur neun Millionen. Während der Anteil der Versandapotheken am Gesamt-OTC-Umsatz bei 11% liegt, stieg er allein von 2013 auf 2014 um 7%. Die wachsenden Kunden- und Umsatzzahlen haben gute Gründe: Denn deutsche, zugelassene Versandapotheken sind sicher, serviceorientiert und bieten den Verbrauchern pharmazeutische Beratung und Betreuung über den komfortablen Weg des Versandhandels.

Für ältere oder immobile Personen, oder solche, die in ländlichen Gebieten mit niedriger Apothekendichte leben, sind Versandapotheken eine wichtige Ergänzung zur stationären Apotheke. Und auch Berufstätige nutzen Versandapotheken, da sie rund um die Uhr virtuell einkaufen und sich die Medikamente an eine Wunschadresse ihrer Wahl, etwa den Arbeitsplatz, senden lassen können. Die Kunden profitieren zudem von der diskreten pharmazeutischen Beratung, der Lieferung ihrer Arzneimittel direkt an ihre Haustür oder ihren Arbeitsplatz und nicht zuletzt von den günstigen Preisen.

Daten und Fakten zum Arzneimittelversand in Deutschland

Teilen auf: