FDP-Programmentwurf: Pauschales Rx-Versandhandelsverbot wird abgelehnt

Vom 28.-30. April trifft sich der Bundesparteitag der FDP und beschließt ihr Wahlprogramm. Im offiziellen Programmentwurf zu finden: Die Ablehnung eines pauschalen Versandhandelsverbots.

Im Abschnitt "Faire Wettbewerbsbedingungen für Apotheken" ist zu lesen, dass die FDP sowohl die flächendeckende Versorgung, als auch die qualifizierte Beratung von Patienten erhalten will. Um das zu erreichen sind faire Rahmenbedingungen zwischen inländischen Apotheken und ausländischen Versandapotheken erforderlich, die aber nicht mit einem pauschalen Rx-Versandhandelsverbot zu erreichen sind. Stattdessen plädiert der Programmentwurf für die Wahlfreiheit der Patienten.

Teilen auf:
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen