Aktuelles

Berlin, 20.03.2015 - Stellungnahme des BVDVA zum Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-Versorgungsstärkungsgesetz – GKV-VSG) - öffentliche Anhörung im Bundestag am Mittwoch, den 25. März 15:30 - 18:30 Uhr

Berlin, 18.2.2015 - Der Bundesrat hat sich heute im Gesundheitsausschuss zu der Änderung der Arzneimittelverschreibungsverordnung beraten. Konkret geht es um die Aufhebung der Rezeptpflicht für die sogenannte „Pille danach“. Neben dem Verordnungsentwurf des Bundesgesundheitsministeriums haben einige Länder den Antrag eingebracht, die „Pille danach“ nicht für den Versand freizugeben. Begründung: keine sofortige Verfügbarkeit und mangelnde Beratung

Foto: Lew (tomswift) Holzman, cc 2.0


Berlin, 16. Februar 2015 – Das eHealth-Gesetz ist eines von fünf aktuellen Gesetzesvorhaben im Bundesgesundheitsministerium (BMG). Der Referentenentwurf liegt seit Mitte Januar vor. Seitdem laufen die Gespräche und politischen Verhandlungen. Gleichzeitig hat eine intensive öffentliche Diskussion zu dem Thema eingesetzt. Auch der BVDVA hat – naturgemäß – ein Augenmerk auf den weiteren Fortgang dieses Themas.

Foto: Joern Dudek


Berlin, 30.1.2015 - Anlässlich der Bekanntgabe des BVDVA-Mitgliedes APONEO zusammen mit DHL in Berlin den Service „SameDay“ mit rezeptpflichtigen Medikamenten anzubieten, sagt der BVDVA-Vorsitzende Christian Buse:

Berlin, 6.1.2015 – Der BVDVA verlegt seine Geschäftsstelle nach Berlin an den Schiffbauerdamm 8, direkt am Bahnhof Friedrichstraße im Parlaments- und Regierungsviertel. Die Geschäftsführung geht von Kerstin Striewe auf Udo Sonnenberg über.

Teilen auf:
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen