Aktuelles

Köln, 10.04.2015. Ärzte und Apotheker sind für knapp jeden dritten Verbraucher (30 Prozent) in Deutschland immer noch Hauptgrund für die Kaufentscheidung eines rezeptfreien Präparates zur Selbstmedikation (sogenannte Over-the-counter (OTC)-Arzneimittel). Doch der Trend geht eindeutig in Richtung einer Digitalisierung der Informationswege sowie Einkaufsstätten: Bereits für sieben Prozent der Bundesbürger liefern Informationen aus dem Internet den ersten Impuls für den Kauf von OTC-Produkten. Verbraucher in Deutschland werden also zunehmend selbst aktiv, recherchieren im Internet oder besuchen themenspezifische Foren.

Alle abgebenden Apotheken berechtigt, um ab dem 1. April 2015 .Pharmacy-Domain-Namen zu beantragen

Mount Prospect, Illinois (ots/PRNewswire) - Die National Association of Boards of Pharmacy® (NABP®) wird vom 1. April 2015 an Zulassungsanträge für Domain-Namen mit der Endung .pharmacy von allen abgebenden Apotheken annehmen. Seit dem Start des .Pharmacy Top-Level Domain- (TLD-)Programms 2014 hat der Verband über 275 .pharmacy-Domainnamen zugelassen, die für die vorherigen, begrenzten Anmeldephasen bzw. während dieser Zeiten beantragt wurden. Die NABP startete .pharmacy TLD, um Verbrauchern auf der ganzen Welt einen Weg anzubieten, um einfach sichere und legale Online-Apotheken und damit verbundene Quellen zu finden.

Der Bundesverband Deutscher Versandapotheken (BVDVA) ist seit 2004 Interessenvertreter und Dienstleister der zugelassenen deutschen Versandapotheken und schützt deren berufliche, wirtschaftliche und politische Interessen. Der BVDVA arbeitet auf Landes- und Bundesebene und engagiert sich für die Sicherstellung einer hohen Qualität der pharmazeutischen Versorgung im Arzneimittelversandhandel, wobei die bestmögliche pharmazeutische Beratung und Betreuung der Patienten im Fokus steht.

Teilen auf:
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen